Der VIER VON HIER Hit-Tipp

Jede Woche neu - der Hit-Tipp mit den coolsten und aktuellsten Songs. Ausgewählt von den VIER VON HIER.

Bring me the Horizon - Medicine

Selten hat sich eine Band musikalisch so krass verändert, wie die Jungs von „Bring Met he Horizon“, mit ihrem neuen Album „AMO“. Während sich die alteingesessenen Rock- und Metalfans der Band beim Durchhören des neuen Albums verwundert ihre Haarbänder in die Mähne zurückflechten, weil sich die neuen Songs zu allem eignen, nur nicht zum Moschen, stehen plötzlich neue Fans auf der Matte, die mit der Musik der Briten bisher keinerlei Berührungspunkte hatten. „Bring Me the Horizon“ verkneifen sich neuerdings heftiges Geschrei und Gitarrengeschrebbel und schrauben einen bis mehrere Rock-Gänge zurück auf einen sehr poppigen und elektronisch verspielten Level. In vielen Ländern startete das Album direkt durch in den Charts. „Medicine“ empfehle ich Euch in dieser Woche als unseren VIER VON HIER-Hittipp.

Pola von #dievierovnhier

Sam Smith & Normani - Dancing with a stranger

Unser Motto diese Woche: Kein Stress!!! Lasst euch nicht anstecken von dem Drängler hinter euch… lasst euch nicht von der Chefin oder dem Chef ärgern… Geht’s ruhig an… Macht Sam Smith auch! Der hat ne neue Nummer raus gebracht, die toootaaaal tiefenentspannt - und natürlich auch wieder tootaal herzzerreißend ist… „Dancing with a stranger“… Den hat er während seiner Tour im letzten Jahr geschrieben. Und auch dieser Song ist Herzschmerz pur! Das kann er einfach! Wunderschöne Nummer die euch hoffentlich genauso „runterholt“ wie mich.


Nadine von #dieviervonhier

Bob Sinclar & Robbie Williams - Electrico Romantico

Einer der größten Pop-Stars unserer Zeit trifft auf einen erfolgreichen DJ aus Frankreich – wie das passieren konnte ist mehr als kurios: Wir sind in Los Angeles und es ist der Start des neuen Schuljahres: Bob Sinclar wird zu einer Wohltätigkeitsveranstaltung von der französischen High School seiner Kinder eingeladen. Da trifft er viele andere Mamas und Papas – und: Unter den anwesenden Eltern ist auch Robbie Williams. Die Beiden kommen ins Gespräch und überlegen sich, gemeinsam Musik zu machen. Das Ergebnis ist dieser Song, der mir richtig gut gefällt – und Ihr habt hoffentlich auch viel Spaß mit dem Bob und dem Robbie und „Electrico Romantico“.

Olli von #dieviervonhier

Los Unidades + Pharrell Williams - E-Lo

Was ist das für eine Band, die da mit Pharrell Williams zusammengearbeitet und diese eingängige Dance-Pop-Nummer entworfen hat? Diese Frage beantwortet sich spätestens nach drei Sekunden, wenn der erste Satz „And there's nowhere I'd rather be“ des Songs gesungen wurde. Denn die markante und unverwechselbare Stimme von Coldplay-Frontmann Chris Martin verrät es sofort: Hinter „Los Unidades“ (Die Einheit) verbirgt sich Coldplay. Zusammen mit Pharrell Williams haben die Briten „E-Lo“ an den Start und auf die Charity-EP „Global Citizen EP 1“ gebracht. Mit den Erlösen aus dieser EP werden beispielsweise Kampagnen und Anstrengungen gegen extreme Armut, für Wasser und sanitäre Versorgung oder auch für die Gleichstellung der Geschlechter und für Bildung unterstützt. Ein Song der Gutes tut und zudem noch gut klingt: Los Unidades + Pharrell Williams mit E-Lo – das ist unser Hittipp der Woche.

Pola von #dieviervonhier

Christopher - Irony

Es gibt ja Songs, die hört man einmal, zweimal, dreimal… und dann merkt man so allmählich – „oh, der gefällt mir“… Der wird von mal zu mal immer besser… Bei unserem aktuellen Hittipp der Woche ist das nicht so! Den Song hab‘ ich einmal gehört – und ZACK – hab ich mich in ihn verliebt… der ist wie „Mama’s Schoko-Pudding“… den genießt man sobald er da ist…
Der Song kommt aus Dänemark. Von einem jungen Mann, der auf allen Schnick-Schnack bei der Namenswahl verzichtet hat… kein Künstlername, kein Synonym… er ist einfach nur Christopher… und sein Song heißt „Irony“… ich hoffe, Euch gefällt er so gut wie mir.

Nadine von #dieviervonhier

Joris - Du

Es gibt musikalischen Nachschub von „unserem“ Joris! Dass er hier bei uns (in Vlotho) aufgewachsen ist, das weiß inzwischen die ganze Musik-Branche. Und: Dass Joris nach „Herz über Kopf“ mehr als ein One-Hit-Wonder ist, das wissen wir inzwischen auch. Bei ihm jagt eine gute Single die nächste – und pünktlich zum neuen Jahr freuen wir uns auf seinen neuen Song: „Du“. Wenn Ihr Joris ´mal live erleben wollt, dann merkt Euch diesen Termin hier vor: Samstag, 31. August – dann kommt er nach Minden!

Olli von #dieviervonhier

Dermot Kennedy - Power over me

Also dieser Song hat es mir angetan! Ich hab ihn EINMAL gehört – und wusste: Das wird ein Hit! Geniale Stimme… genialer Sound! Von einem Mann, über den noch nicht viel bekannt ist: Dermot Kennedy kommt aus Irland und hat eine unfassbar begnadete Stimme. Viel mehr gibt’s nicht über ihn. Er hat noch nicht mal eine Wikipedia-Seite… aber das kann nicht mehr lange dauern – der wird richtig durchstarten! Da bin ich mir sicher. Ich hoffe, ihr findet unseren Hit-Tipp der Woche mindestens genauso großartig wie ich. Viel Spaß beim Genießen :-)

Nadine von #dieviervonhier

Lena - Thank you

Lena ist wieder da! – In diesem Jahr hat sie sich ja für einige Zeit aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, und das auch mit gutem Grund. Sie sagt: „Viele Dinge prasselten auf mich ein, ich habe viel reagieren müssen. Ich musste alles einmal reflektieren und aufarbeiten – das war der Grund, warum ich mir dann auch eine kleine Auszeit genommen habe“. In ihrer neuen Single rechnet sie mit all den schlechten Dingen ab, die im Netz so passieren: Wut, Hass, Mobbing! Und mit „Thank you“ bedankt sie sich tatsächlich bei ihren Hatern, die sie im Endeffekt nur stärker gemacht haben. Also: Ein Song mit einer guten Botschaft – und wir freuen uns schon auf das neue Album, das dann im April rauskommen soll.

Olli von #dieviervonhier

Ava Max - Sweet but Psycho

Zum Start in die Adventszeit springt mal kein weihnachtlich anmutender und leise im Hintergrund rasselnder X-Mas-Song ganz nach vorne in die Charts, sondern eine Nummer, die sich vielmehr für die Tanzfläche eignet, als für besinnliches „Am-Adventskranz-Gesitze“. Ava Max liefert mit „Sweet but Psycho“ den VIERVONHIER-Hittipp der Woche. Die US-Amerikanerin mit albanischen Wurzeln ist noch gar nicht lange mit dabei im Musikgeschäft, ist aber in letzter Zeit unter anderem durch ihren Song „Make Up“ mit Jason Derulo aufgefallen oder auch auf YouTube durch ihren Emanzipations-Song „Not Your Barbie Girl“. In „Sweet but Psycho“ geht es um ein eher unscheinbares bzw. normales Mädchen, das sich nachts in einen Psycho verwandelt und völlig unvorhersehbar wird. Etwaige Parallelen zur Künstlerin selbst sind nicht unwahrscheinlich. Eine markante Stimme – ein eingängiger Sound – und ein Song der gerade weltweit die Charts stürmt.

Pola von #dieviervonhier

15 °
min 2.9 °
max 15 °

Letzte Meldung: 18.2. - 15:10 Uhr

Ort
Lübbecke
Straße
Heuweg
> alle Blitzer anzeigen (aktuell 1)
Anzeige
Anzeige
Anzeige:
Anzeige