Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Angeklagte gestehen Überfälle

Der Prozess vor dem Bückeburger Landgericht gegen zwei Tankstellenräuber hat mit Geständnissen begonnen. Der 20-jährige Haupttäter sagte aus, er habe aus Geldnot gehandelt. Durch seine Kokainsucht habe er die Kaution für eine Mietwohnung nicht mehr bezahlen können. Bei den Tankstellenüberfällen hatte das Duo die Angestellten mit einer Schreckschusspistole bedroht. In Bückeburg wurden sie dabei unmaskiert von einer Überwachungskamera gefilmt. Ihre Beute betrug zusammen rund 600 Euro.