Responsive image
 
---
---

Autofahrer im Mühlekreis fast vorbildlich

Die Polizei bei uns zeigt sich mit der Bilanz des dritten bundesweiten Blitzmarathons zufrieden. Von fast 12.000 kontrollierten Fahrzeugen waren gerade einmal 467 zu schnell unterwegs. Trauriger Spitzenreiter war dabei ein Autofahrer auf der Friedewalder Straße in Petershagen. Er fuhr mit Tempo 93 bei erlaubten 50. Auf ihn kommen jetzt ein Bußgeld und ein Fahrverbot zu. Nicht viel geschickter hat sich ein Autofahrer in Hille angestellt, er ließ sich gleich zwei Mal auf der Rahdener Straße mit 15 km/h zu viel blitzen.