Responsive image

on air: 

Christina Wolff
---
---

Denkmalgaststätte wird abgerissen

Ab nächster Woche soll die ehemalige Traditionsgaststätte am Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica abgerissen werden. Der Termin hatte sich wegen des Verdachts auf asbesthaltiges Baumaterial verschoben. Eine Untersuchung hat das jetzt bestätigt.

„Ja, an der Gaststätte ist Asbest zum Einsatz gekommen“. Das bestätigte uns ein Sprecher der Westfälisch-Lippischen Vermögensverwaltungs GmbH. Sie koordiniert die Sanierungsarbeiten und beruhigt in diesem Fall. Von dem Fund würden keine Gesundheitsgefahren ausgehen. Das Asbest sei gebunden und nur auf einem kleinen Teil einer Außenverkleidung eingesetzt, auf etwa10 bis 15 Quadratmetern. Der Abbruchunternehmer muss entsprechend vorsichtig arbeiten und das belastete Baumaterial extra entsorgen.