Responsive image

on air: 

Christina Wolff
---
---

Müllsammeln kostet viel Geld

Das Müllaufsammeln an Bundes- und Landstraßen ist für Straßen.NRW ein leidiges Thema. Allein in unserer Region kostet das jedes Jahr rund 300.000 Euro, sagte uns Sprecher Sven Johanning. Straßen.NRW ärgern die Kosten gewaltig – denn von dem Geld könnte man auch einen Kilometer Radweg bauen, sagte uns Johanning. Jedes Jahr muss der Landesbetrieb an die 2500 Kubikmeter Müll von den Straßenrändern aufsammeln, und da ist von allem was dabei: von Matratzen über Kühlschränke bis hin zu einem Klavier, das vergangenes Jahr in Vlotho entsorgt werden musste. Besonders teuer wird es, wenn Kanister am Straßenrand rumliegen. Die müssen sich Experten dann erstmal genauer anschauen, um sicherzugehen, dass darin nichts Gefährliches ist.