Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Reaktion auf neuen Kandidaten

Im Mindener Stadtrat herrscht dicke Luft. Die Fraktionen von CDU und Piraten kritisieren die Mindener Initiative und werfen ihr Nörgelpolitik vor. Deren Fraktionsvorsitzender Harald Steinmetz hatte sich negativ über die Entscheidung zum neuen Bürgermeisterkandidaten des Mindener Parteienbündnisses geäußert.

Die Tür habe für die Mindener Initiative immer offen gestanden, als es darum ging, einen Kandidaten fürs Bürgermeisteramt zu finden. Genutzt worden sei die Möglichkeit, hier Verantwortung zu übernehmen aber nie, so Lutz Abruszat von der CDU. Jetzt plötzlich eine gemeinsame Findung als Ideallösung zu fordern, habe schon Geschmäckle. Nach dem Rückzieher des gerade erst vorgestellten Dresdeners Rolf Körber habe man kurzfristig einen Nachfolger finden müssen. Mit Ulrich Stadtmann sei aber kein Kandidat aus dem Hut gezaubert worden. Dessen Kandidatur werde innerhalb der Bündnisparteien besprochen und somit  eine breite Basis bekommen.