Responsive image

on air: 

DIE VIER VON HIER
---
---

Retter werden immer häufiger angegangen

Jeder achte Retter ist im Einsatz schon einmal Oper von körperlicher Gewalt geworden. Das ist das Ergebnis der Gewalt-Studie des NRW- Innenministeriums. Auch bei uns im Mühlenkreis sehen sich Feuerwehr und Rettungskräfte mit diesem Problem konfrontiert.

Die Studie bezieht sich auf die letzten zwölf Monate. In dieser Zeit sind rund 13 Prozent der Einsatzkräfte Opfer von körperlicher Gewalt geworden – meist abends oder nachts und oft passieren diese Übergriffe ohne Vorwarnung. Der Mindener Feuerwehr-Chef Heino Nordmeyer kennt das Problem - auch wenn es im Mühlenkreis nicht so drastisch sei wie in Großstädten. Er fordert deshalb, dass die Mitarbeiter für solch brenzlige Situationen geschult werden. Sie müssten wissen, wie sie dann am besten reagieren sollten.