Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Videoüberwachung zur Straftatenaufklärung

Damit Straftaten besser aufgeklärt werden können, ist der Bahnhof in Minden jetzt videoüberwacht. Gerade durch den Fußballreiseverkehr käme es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Fangruppen am Bahnhof, bei welchen die Polizei eingreifen müsste, sagt die Gewerkschaft der Polizei. Auch wenn die Kameras die Taten nicht verhindern würden. Durch die Videoüberwachung sei es leichter Täter zu  überführen, sagt die Frank Vogt von der Gewerkschaft der Polizei im Mühlenkreis. Zwar helfen dabei auch Bundespolizisten, die bei Hochrisikospielen die Züge begleiten. Aber weil die Personalsituation so eng ist, könne das nicht bei jedem Spiel passieren. Nach einer Attacke von rund 100 vermummten Fußballfans auf zehn Polizisten hatte die Gewerkschaft der Polizei die Videoüberwachung am Bahnhof gefordert.