Responsive image

on air: 

DIE VIER VON HIER
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

23-Jähriger nach Unfallflucht in Minden in U-Haft

Nach einer Unfallflucht in Minden hat die Polizei einen 23-Jährigen festgenommen. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Er hatte Samstag an der Zähringer Alle den Wagen einer 28-Jährigen beschädigt und war danach davon gerast.

Der Unfall passierte beim Zurücksetzten. Ans Anhalten dachte der 23-Jährige aber nicht. Stattdessen trat er aufs Gas. Die Mindenerin verfolgte ihn, ihr Beifahrer alarmierte die Polizei. Doch auch von den Streifenwagen ließ sich der Flüchtige nicht beeindrucken. Teilweise raste er mit110 Stundenkilometern durch die Innenstadt – an der Kreuzung Petershäger Weg/Hahler Straße hätte er beinahe wieder einen Unfall verursacht, weil er über eine rote Ampel fuhr. Erst am Molkereiweg hielt er an und ließ sich festnehmen.

In U-Haft kam er, weil er keinen Wohnsitz in Deutschland hat und vor einiger Zeit auch schon mal abgeschoben worden war.