Responsive image

on air: 

DIE VIER VON HIER
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Rund 40 Unwetter-Einsätze für die Mindener Feuerwehr

Das Unwetter hat heute Nachmittag die Mindener Feuerwehr in Atem gehalten. Um die 40 Einsätze gab es, meist wegen vollgelaufener Keller. In die Bäckerstraße in der Innenstadt ist außerdem ein Blitz eingeschlagen. Auch hier musste die Feuerwehrausrücken, gebrannt hat es danach aber nicht. In Minden Dankersen ist außerdem die Unterführung an der Heinrich-Drögemeier-Straße mit Wasser vollgelaufen, sie ist deswegen gesperrt. Verletzt wurde bei dem Gewitter mit Starkregen und Hagel nach ersten Infos niemand. Ein Sprecher der Feuerwehr sagte uns, in Minden sei es besonders heftig gewesen, die anderen Städte und Gemeinden seien verschon geblieben.