Responsive image

on air: 

DIE VIER VON HIER
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Corona-Pandemie: 299 Neuinfektionen und zwei weitere Todesfälle

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bleibt bei uns weiter hoch. Seit gestern sind dem Kreis 299 neue Fälle gemeldet worden. Damit sind aktuell etwas mehr als 2.800 Minden-Lübbecker nachweislich erkrankt.


Zwei weitere Infizierte sind verstorben. Es handelt sich um eine 48-jährige Frau und einen 72 Jahre alten Mann. Beide kamen aus Bad Oeynhausen. Auch die Zahl der Covid-19-Patienten, die mit einem schweren Verlauf auf der Intensivstation behandelt werden müssen, ist weiter gestiegen – und zwar auf 21. Insgesamt liegen 51 Infizierte im Mindener Klinikum und im Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen.   

Das Gesundheitsamt ist überlastet

Die Telefone im Gesundheitsamt des Kreises sind aufgrund der hohen Meldezahlen und der Vielzahl von Anfragen deutlich überlastet. „Wir bitten um Verständnis, dass wir Einzelanfragen nicht nachkommen können, bitte warten Sie nicht auf unsere Rückmeldung, sagt Dr. Elke Lustfeld, Leiterin des Gesundheitsamtes. „Wir haben täglich weit über 150 Neuinfektionen zu bearbeiten, das überschreitet die vorhandenen Kapazitäten. Wir verstehen, dass es nach einem positiven Testergebnis Informationsbedarf gibt, deshalb haben wir die wichtigsten Informationen im Internet veröffentlicht. Wichtig ist, dass sofort nach einem positiven Testergebnis die Quarantänepflicht für den oder die Betroffenen und nicht vollständig geimpfte Haushaltsangehörige besteht. Wir priorisieren die Bearbeitung der Fälle, wir werden nicht alle Betroffenen kontaktieren können. Bitte geben Sie in den Testzentren einen Handy Nummer an, damit wir kurzfristig per SMS eine Benachrichtigung senden können und nutzen Sie vor allem unser Online-Formular oder die E-Mailadresse infektionsschutz(at)minden-luebbecke.de.

Für positiv Getestete gilt: Wer ein positives Testergebnis bekommen hat, für den gilt die sofortige Quarantäne. Gleichzeitig sollen sich positiv getestete Personen über einen Formularserver beim Gesundheitsamt direkt melden und müssen so nicht auf den Anruf warten. Das geht hier.

Dort werden Angaben zur Person, der Erkrankung und Kontaktpersonen abgefragt. Im Anschluss bekommen die positiv Getesteten ein Dokument, auf dem sie den Zeitraum der erforderlichen Quarantäne für sich und ihre Haushaltsangehörigen finden. Mit diesem Dokument können außerdem Haushaltsangehörige eine PCR-Testung im Testzentrum durchführen lassen.

Für Kontaktpersonen gilt: Wer engen Kontakt mit einer positiv getesteten Person hatte, kann sich ebenfalls über ein Online-Formular beim Gesundheitsamt melden - und zwar hier.

Wenn Sie vollständig geimpft sind, können Sie über das Formular Ihren Impfnachweis hochladen und müssen dann keine Quarantäne einhalten, sofern Sie keine Symptome haben. Alle anderen Kontaktpersonen erhalten über dieses Formular Informationen zur Dauer der notwendigen Quarantäne und ein Testangebot.

In Schlangenlinien von Porta nach Oeynhausen
Die Minden-Lübbecker Polizei hat am Sonntagabend einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der offenbar in extremen Schlangenlinien zwischen Porta Westfalica und Bad Oeynhausen unterwegs...
Kreis Minden-Lübbecke macht Impfzentrum in Hille wieder auf
Das Impfzentrum der Kreises Minden-Lübbecke in der Mehrzweck-Sporthalle in Hille-Unterlübbe öffnet erneut seine Türen am Donnerstag, 9. Dezember. Damit will der Kreis – neben seinen mobilen...
Petershagen: Einbrecher steht im Schlafzimmer
Für viele dürfte das eine Horrorvorstellung sein: Man wird nachts wach und ein Einbrecher steht im Schlafzimmer. Passiert ist das am Wochenende einer 86-Jährigen in Petershagen-Neuenknick. Durch...
Geplante ICE-Trasse: WiduLand wünscht sich vor Ort Termin mit Hendrik Wüst
Die Initiative WiduLand will mit dem neuen NRW-Ministerpräsidenten Wüst über die ICE-Trasse Hannover – Bielefeld sprechen. Die Neubau-Gegner haben Wüst eingeladen und wollen mit ihm ein Teilstück...
Impftermine in der Mindener Kampa Halle verschieben sich
Bei den regelmäßigen Impfterminen des Kreises gibt es in dieser Woche eine Änderung. In der Kampa Halle in Minden kann am Donnerstag wegen des Handballspiels von GWD Minden nicht geimpft werden....
A30 nach Unfall stundenlang gesperrt
Auf der A30 in Höhe Kirchlengern hat es am Nachmittag einen schweren Unfall gegeben. Dabei sind nach ersten Angaben der Polizei zwei Menschen schwer und zwei weitere Unfallbeteiligte leicht verletzt...