Responsive image

on air: 

DIE VIER VON HIER
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

EVG stimmt für unbefristeten Streik bei der Eurobahn

Der Eurobahn steht ein unbefristeter Streik ins Haus. Das ist das Ergebnis einer Urabstimmung der Beschäftigten. Laut der Gewerkschaft EVG stimmten rund 94 Prozent der Mitglieder für einen Arbeitskampf – und das ausgerechnet mitten in der Vorweihnachtszeit.

Wer auf die Eurobahn angewiesen ist, muss sich etwas einfallen lassen. Der Streik könne jederzeit losgehen, sagt die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft. Das Ergebnis der Urabstimmung muss nur noch dem Bundesvorstand der EVG vorgelegt werden. Gibt der grünes Licht, werde umgehend gestreikt, und zwar so lange, bis der französische Keolis-Konzern ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegt.

Die Gewerkschaft fordert einen eigenen Tarifvertrag für ihre Mitglieder bei der Eurobahn, unter anderem mit 7,5 Prozent mehr Lohn. Ähnliches hatte die EVG schon in anderen Unternehmen durchgesetzt.