Haverbeck muss ins Gefängnis

Für die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck rückt eine Haftstrafe näher. Vieles deutet im Moment daraufhin, dass die 89-jährige nun doch noch ins Gefängnis muss. Das Oberlandesgericht Celle hat ihren Revisionsantrag abgelehnt. Haverbeck war Ende August vergangenen Jahres vom Landgericht Verden wegen Volksverhetzung zu zwei Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt worden. Sie behauptet beharrlich, dass das KZ Ausschwitz kein Vernichtungs- sondern ein Arbeitslager gewesen sei. Wie üblich ging sie anschließend gegen das Urteil vor, wodurch ihr bislang eine Gefängnisstrafe erspart blieb. Heute hat das Oberlandesgericht die Entscheidung aus erster Instanz auf mögliche Rechtsfehler hin überprüft, mit dem Ergebnis, dass keine vorliegen. Somit ist das Urteil rechtskräftig.

Wetter
6 °
min 6 °
max 16 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: