Responsive image

on air: 

Dennis Grollmann
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

NRW verzichtet auf Millionengewinne der Westspiel-Casinos

Das Land NRW bereitet den Verkauf der Spielbank Bad Oeynhausen und der vier anderen Westspiel-Casinos vor. Dabei hat das Land auf höhere Gewinnabschöpfungen bei Westspiel verzichtet, um den landeseigenen Glücksspielkonzern auf die beschlossene Privatisierung vorzubereiten.Das räumte NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht an den Düsseldorfer Landtag ein.

Lienenkämper bestätigte auf Nachfrage der SPD-Oppositon «die Reduzierung des Gewinns und damit der Gewinnabschöpfung». Durch erhöhte Rückstellungen für Pensionen der Beschäftigten seien diese nun «insolvenzfest». An diesem Freitag wird der Haushalts- und Finanzausschuss in einer Sondersitzung mitten in der parlamentarischen Sommerpause die Westspiel-Bilanz 2019 hinterfragen.

Anlass ist ein Bericht des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» vom vergangenen Wochenende. Demnach ist ein üppiger Gewinn nach unten geschraubt worden, um zu verhindern, dass das Land neun Millionen Euro zusätzlich abschöpft.

Zu den Zahlen äußerte sich der Finanzminister nicht, dementierte die in der SPD-Frage ausdrücklich erwähnten neun Millionen aber auch nicht. «Westspiel wurde und wird auf die Privatisierung vorbereitet», stellte Lienenkämper fest. Dazu gehöre, dass die landeseigene NRW.Bank im vergangenen Jahr 52 Kunstobjekte aus der Westspiel-Sammlung erworben habe. Nun könnten die bedeutsamen Werke über unentgeltliche Leihgaben an Museen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Der Landtag hatte Ende Mai mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von CDU und FDP den Weg frei gemacht, um die vier landeseigenen Spielbanken verkaufen zu können. Lienenkämper äußerte sich nicht zu der Frage, ob die vor allem mit Spielautomaten erfolgreiche Gauselmann-Gruppe aus Ostwestfalen Interesse bekundet habe. Die Vorbereitungen für das Bieterverfahren liefen noch, berichtete er. Es werde «diskriminierungsfrei» gestaltet. Der Landtag werde informiert.

Lahder Badesee ist wieder frei
Am Lahder Badesee in Petershagen darf wieder gebadet werden. Die Minden-Lübbecker Kreisverwaltung hat das Badeverbot heute aufgehoben. Allerdings ist wegen der kurzfristen Freigabe an diesem...
Feuer auf Oeynhausener Reiterhof: Polizei sucht Kia-Fahrer
Zwei Wochen nach dem verheerenden Feuer auf einem Reiterhof in Bad Oeynhausen Werste sucht die Polizei nach dem Fahrer eines blauen Kia. Er soll am Samstag nach dem Feuer Blumen auf dem Hof abgegeben...
Etwas weniger Corona-Fälle im Mühlenkreis
Im Kreis Minden-Lübbecke gibt es seit gestern etwas weniger aktive Corona-Infektionen. Das Kreisgesundheitsamt zählt gerade noch 66 aktive Infektionen, gestern waren es noch 75. Es sind zwar noch...
AfD in Lübbecke nicht zur Kommunalwahl zugelassen
Es bleibt dabei: die AfD wird in Lübbecke nicht zur Kommunalwahl zugelassen. Das hat der Kreiswahlausschuss heute Mittag entschieden. Die Partei hatte ihre Kandidaten in Lübbecke vom falschen Gremium...
Corona an Mindener Realschule: Betroffene werden schnell informiert
Das Kreisgesundheitsamt kann verunsicherte Eltern von Kindern an der Freiherr-von-Vincke-Realschule beruhigen. Sie müssen wegen des Corona-Falls an der Schule nichts weiter unternehmen.  Das...
19-Jähriger Hiller bei Unfall in Bad Oeynhausen schwer verletzt
Bei einem Unfall auf der Siedinghausener Straße in Bad Oeynhausen ist heute Morgen ein Autofahrer schwer verletzt. Der 19-Jährige war mit seinem Auto aus noch ungeklärter Ursache gegen einen Baum...