Responsive image

on air: 

Madline Ponte
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Petershagen: Einbrecher steht im Schlafzimmer

Symbolfoto

Für viele dürfte das eine Horrorvorstellung sein: Man wird nachts wach und ein Einbrecher steht im Schlafzimmer. Passiert ist das am Wochenende einer 86-Jährigen in Petershagen-Neuenknick.

Durch Licht aus einer Taschenlampe wach geworden

Der mit einer Sturmhaube maskierte Mann war am Freitagabend vermutlich gegen 20.20 Uhr von den Bewohnern unbemerkt durch ein auf Kipp stehendes Kellerfenster in das Haus in Neuenknick eingestiegen. Er durchsuchte vermutlich erst im Erd- und Obergeschoss verschiedene Räume. Die 86-Jährige hatte sich zu dem Zeitpunkt schon ins Bett gelegt und geschlafen.

Die Seniorin berichtete den Beamten später, dass sie plötzlich durch den Schein einer Taschenlampe wach geworden sei. Da es ansonsten dunkel gewesen war, habe sie erst ein Familienmitglied in ihrem Zimmer vermutet. Daher sei sie aufgestanden. Dann habe sie plötzlich die Sturmhaube gesehen und realisiert, dass es sich um einen Einbrecher handelt. Daraufhin habe sie sofort um Hilfe gerufen.

Der Einbrecher, der einen Rucksack dabei hatte, rannte davon und verließ das Haus offenbar durch die Haustür. Laut Polizei erbeutete der Mann Bargeld.

Weiterer Einbruch in Lahde

Eine weitere Einbruchsmeldung erreichte die Beamten am Samstagmorgen aus Lahde. Hier war ein Unbekannter in der Nacht gewaltsam in ein Haus an der Bahnhofstraße eingedrungen, nachdem er die Scheibe einer Tür eingeschlagen hatte. Eine weitere verschlossene Tür wurde in der Folge eingetreten. Ob etwas aus dem Haus entwendet wurde, konnte zunächst nicht zweifelsfrei festgestellt werden.

Hinweise auf einen möglichen Zusammenhang zwischen den beiden Einbrüchen liegen der Polizei gegenwärtig nicht vor. Die Täterbeschreibung im Fall des Einbruchs in Neuenknick ist sehr vage: Der Täter ist etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß, hatte eine Sturmhaube auf und einen Rucksack bei sich.
 

Corona in 20 Minden-Lübbecker Schulen und Kitas
Die schnell steigenden Corona-Zahlen machen sich zunehmend auch an den Schulen und in den Kitas bei uns im Mühlenkreis bemerkbar. Im Moment gibt es Corona-Ausbrüche an zwölf Schulen und sechs Kitas. ...
Minden: Autofahrerin erstattet Anzeige - jetzt ermittelt die Polizei gegen sie
Eine 23-jährige Autofahrerin aus Vlotho hat bei der Mindener Polizei eine Unfallflucht anzeigen wollen, jetzt wird auch gegen sie selbst ermittelt. Denn die Beamten stellten fest, dass die Vlothoerin...
Minden bleibt "fahrradfreundliche Stadt" in NRW
Die Stadt Minden ist für weitere sieben Jahre Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS). Diese Bestätigung ist...
Teststäbchen für Corona PCR-Tests
Immer mehr PCR-Tests: Labor der Mühlenkreiskliniken kommt häufiger an seine Grenzen
Das Labor der Mühlenkreiskliniken bekommt immer mehr zu tun. An mehreren Tagen habe das Labor inzwischen die Marke von 10.000 PCR-Tests am Tag erreicht, viel mehr ginge nicht, sagte uns der Sprecher...
Gewaltfantasien gegen Bad Oeynhausens Bürgermeister Bökenkröger in Telegram Chat
In einer Telegram-Gruppe sind Gewaltfantasien gegen den Bad Oeynhausener Bürgermeister Lars Bökenkröger aufgetaucht. Wie die Neue Westfälische berichtet, sei er in der Gruppe als Hochverräter...
79-Jähriger feuert Schüsse ab - Prozess startet heute
Am Bielefelder Landgericht beginnt gleich ein Prozess gegen einen Mindener. Dem 79-Jährigen wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Er soll im August vergangenen Jahres mit einem Revolver auf einen...