Schwimmkursleiter soll vor Gericht kommen

Nach dem Tod eines sechsjährigen Jungen bei einem Schwimmkurs im Hallenbad Bad Oeynhausen-Rehme soll der Kursleiter vor Gericht kommen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 25-Jährigen fahrlässige Tötung vor. Er muss sich vor dem Amtsgericht Bad Oeynhausen verantworten. Er habe seine Aufsichtspflicht verletzt, heißt es. Das Amtsgericht Bad Oeynhausen muss jetzt entscheiden, ob die Klage zugelassen wird. Der sechsjährige Junge war im Januar leblos am Beckenboden entdeckt worden.  

Wetter
3 °
min 2 °
max 6 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: