Anzeige

Sechs Monate auf Bewährung für Tagesmutter

Im Prozess um einen tragischen Unfall in einer Tagespflegeeinrichtung ist die Tagesmutter zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt worden. Sie war wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Auf ihrem Hof war vor gut anderthalb Jahren ein 16 Monate alter Junge in einen Maurerkübel mit Wasser gefallen und ertrunken.   

Unter Tränen hatte die Tagesmutter zugegeben, den kleinen Luca kurz aus den Augen verloren zu haben, als sie mit ihm und drei weiteren Kindern die Hühner und Gänse aus dem Stall lassen wollte. Der Junge krabbelte unbemerkt raus aufs Gelände, um eine Ecke herum hin zu dem Maurerkübel. Er zog daran hoch und stürzte kopfüber hinein. In dem Kübel stand etwas Wasser. Darin ertrank das Kleinkind. Der Richter kam in seinem Urteil zu dem Schluss, dass der tragische Unfall hätte verhindert werden können, wenn der Kübel nicht da gestanden hätte beziehungsweise kein Wasser darin gewesen wäre. Die Tagesmutter habe somit ihre Sorgfalts- und Aufsichtspflicht verletzt. Gegen das Urteil ist noch Berufung möglich.   

Wetter
7 °
min 1 °
max 10 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: