Responsive image

on air: 

Joschka Heinemann
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Streit um Mundschutz: Ehepaar aus Lübbecke angegriffen

Ein Ehepaar aus Lübbecke ist an einer Tankstelle in Herford brutal angegriffen worden. Vier Männer schlugen erst auf den 40-jährigen Mann ein und sprühten ihm Pfefferspray ins Gesicht, danach traten sie seiner Frau so schwer ins Gesicht, dass sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Hintergrund war laut der Herforder Polizei, dass der 40-Jährige einen aus der Gruppe angesprochen hatte, weil er keinen Mundschutz in der Tankstelle trug. Als die Frau den Streit schlichten wollte, wurde auch sie angegriffen. Die vier Männer flüchteten nach dem Angriff mit einem Auto.

Tönnies fährt Schlachtbetrieb weiter hoch
In Absprache mit den Behörden hat der Fleischkonzern Tönnies in Rheda-Wiedenbrück den Schlachtbetrieb weiter hochgefahren. Mittlerweile seien wieder 4000 Mitarbeiter aktiv, außerdem sei eine zweite...
"Erschrecker" stürzt Hang hinunter und verletzt sich schwer
Bei einer „Escape-Room“-Veranstaltung am ehemaligen Steinzeichen in Steinbergen ist ein 39-Jähriger schwer verletzt worden. Der Teilnehmer ist in der Nacht zu Sonntag als so genannter „Erschrecker“...
Motorradfahrer kollidiert mit Auto
Ein Motorradfahrer ist Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Eisberger Straße in Porta Westfalica schwer verletzt worden. Der 22-Jährige aus Holzminden wollte links auf ein Grundstück...
Mutmaßlicher Messerstecher aus Rahden in U-Haft
Nach der Messerstecherei am Freitag in Rahden haben Polizei und Staatsanwaltschaft weitere Einzelheiten bekanntgeben. Der mutmaßliche Täter, ein 38-Jähriger aus Rahden, sitzt seit dem Wochenende wegen...
Kostenlose Tests für Erzieher im Mühlenkreis - bundesweite Studie zur Durchseuchung läuft
Die Corona-Teststationen in Deutschland melden wachsenden Andrang. So haben sich zum Beispiel am Flughafen Hannover in den letzten Tagen immer mehr Reisende freiwillig auf das Coronavirus testen...
Reichsbürger Kundgebung am Kaiser in Porta
Die Polizei ermittelt nach dem Reichsbürger-Treffen am Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Etwa 20 Anhänger der Szene hatten am...