Weniger Beratungen bei der Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentrale in Minden hat Bilanz gezogen: Besonders viel hatten die Experten vergangenes Jahr mit den Themen Handyverträge, Handwerkerkosten oder Strom- und Gasabrechnungen zu tun. Insgesamt holten sich rund 7000 Menschen Rat von den Experten – das waren etwas weniger als im Vorjahr. Die Leiterin der Mindener Beratungsstelle, Ursula Thielemann, kann sich den Rückgang aber erklären.

{media:1}

Neben den Gesprächen in der Beratungsstelle in Minden geht die Verbraucherzentrale auch auf Messen oder in Schulen.

Wetter
0 °
min 0 °
max 4 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige