Responsive image

on air: 

Christina Wolff
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Windräder in OWL keine Erfolgsgeschichte

Die Energiewende in Ostwestfalen-Lippe ist nach Ansicht des Regionalverbandes Erneuerbare Energien zum Scheitern verurteilt. Im ersten Halbjahr seien nur noch vier neue Windkraftanlagen gebaut worden – und diese ausschließlich in Paderborn. Der Regionalverband macht dafür die Landesregierung und den Naturschutzbund verantwortlich und spricht von einer Blockade-Politik.

Im vergangenen Monat wurde ein pauschaler Mindestabstand von 1500 Metern zwischen Windrädern und Wohnsiedlungen beschlossen. Dadurch kämen kaum noch Flächen in Frage. Hinzu kämen die vielen Klagen des NABU gegen bereits genehmigte Anlagen.

Vorerst keine Hallen-Turniere
Im Jugend- und Amateurfußball wird es in diesem Herbst und im Winter keine Hallen-Turniere geben. Der Westfälische Fußball- und Leichtathletikverband hat das so entschieden – und zwar für die...
Heute Warnstreiks bei der Kreisverwaltung und den Mühlenkreiskliniken
Eine Menschenkette rund um das Mindener Klinikum und ein Demonstrationszug zum Kreishaus: Die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst treffen heute den Kreis Minden-Lübbecke. Neben der Kreisverwaltung...
Herforder Ahlers AG streicht 80 Stellen
Der Stellenabbau bei den Mode-Herstellern in unserer Region geht weiter. Die Ahlers AG aus Herford hat jetzt angekündigt, dass sie 80 Jobs streichen will – 65 davon am Stammsitz in Herford. Die...
Polizei sucht heute weiter nach vermisstem Mountainbiker
Der seit Sonntag vermisste Mountainbiker aus Bad Oeynhausen ist noch immer nicht gefunden. Zwar haben Polizisten im Wiehengebirge inzwischen das Fahrrad, den Fahrradhelm und eine Trinkflasche des...
Neuer Todesfall in Zusammenhang mit Corona - Bad Oeynhausener gestorben
Der Krisenstab des Kreises geht davon aus, dass die Zahl der Corona-Fälle bei uns in nächster Zeit weiter steigt. Die Entwicklung werde mit der gebotenen Achtsamkeit betrachtet, sagte die Leiterin...
MKK: Warnstreiks sorgen für Terminverschiebungen
Im öffentlichen Dienst sind heute die ersten Warnstreiks angelaufen. Allein in NRW haben sich laut Verdi rund 700 Beschäftigte daran beteiligt. Morgen soll der Warnstreik auch den Mühlenkreis treffen...