Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Polizeibericht

Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

Minden (ots) - Zu einem Dachstuhlbrand in der Mindener Straße wurden Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in Nachtstunden des Samstags (19.11.) gerufen. Die Anwohner hatten zu dem Zeitpunkt schon das Mehrfamilienhaus verlassen.

Entdeckt wurde der Brand kurz vor 23 Uhr von einem Gast in der Obergeschosswohnung. Dieser hatte zunächst einen verdächtigen Geruch wahrgenommen. Unmittelbar hiernach hörten die Bewohner einen lauten Knall und die Stromversorgung fiel aus. Bei einer Nachschau im Bereich des Dachgeschosses konnten dann Rauch und Flammen festgestellt werden. Die kurze Zeit später eintreffende Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Zwei Wohnungen waren nach dem Löscheinsatz zunächst unbewohnbar.

Im Rahmen einer Brandschau der Mindener Kripo konnten die Spezialisten keine Hinweise für eine vorsätzliche Brandlegung feststellen, sondern fanden Hinweise für eine technische Ursache. Den Ermittlungen nach dürfte das Feuer im Bereich von verlegten Elektroleitungen in einer Zwischendecke ausgebrochen sein.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell