Responsive image

on air: 

Jonas Rieck
---
---
Polizeibericht

Diebstahl aus Wohnhaus in Hausberge beschäftigt Polizei

Porta Westfalica (ots) - Wegen eines Diebstahls aus einem Wohnhaus wurden die Beamten am Mittwoch in die Straße Faulensiek nach Hausberge gerufen.

Vor Ort berichtete man den Polizisten, dass sich ein Unbekannter offenbar am späten Vormittag über einen unverschlossenen Kellereingang Zutritt zum Haus verschafft und die Wohnräume durchwühlt habe. Es sei unter anderem Bargeld entwendet worden, der Täter habe sich bereits wieder entfernt und sei flüchtig. Zuvor, so die Ermittlungen, wurde eine tatverdächtige männliche Person von einer Sicherheitskamera vor dem Gebäude erfasst und aufgezeichnet.

Am Nachmittag erkannten Angehörige der 76-jährigen Geschädigten dank der gesicherten Videosequenz am Mindener ZOB in der Lindenstraße den mutmaßlichen Täter wieder. Daraufhin setzten sie die Polizei gegen 16.30 Uhr in Kenntnis und hielten den 18-Jährigen fest. Anschließend wurde der Heranwachsende ohne festen Wohnsitz in Deutschland von den eintreffenden Beamten vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam in der Marienstraße gebracht. Da eine mögliche Tatbeteiligung zweier weiterer Personen, einer Frau (35) und eines Mannes (34), nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden auch sie zur Sachverhaltsklärung der Wache zugeführt. Beide konnten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen werden. Dies galt auch für den 18-Jährigen. Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft am Donnerstagmorgen auf freien Fuß gesetzt. Der Verbleib der Beute ist gegenwärtig unklar und Gegenstand der Ermittlungsarbeit.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell