Responsive image

on air: 

Christina Wolff
---
---
Polizeibericht

Festnahme: Rollerfahrer versucht vor Polizeikontrolle zu

Espelkamp (ots) - Ein 20-jähriger Rollerfahrer hat am Mittwochnachmittag in Espelkamp versucht, sich einer Polizeikontrolle durch Flucht zu entziehen. Dabei erreichte das Zweirad Geschwindigkeiten bis zu 70 Stundenkilometer. Nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw eines 45-jährigen Autofahrers an der Ecke Isenstedter Straße/Prenzlauer Weg ließ der 20-Jährige seinen Roller auf einem nahe gelegenen Schulgelände zurück und setzte seine Flucht zu Fuß fort.

Letztlich konnten ihn die Polizisten im Umfeld des Bieberteichs widerstandslos festnehmen. Wie sich anschließend herausstellte, besitzt der polizeibekannte Mann keine gültige Fahrerlaubnis und stand mutmaßlich unter Drogeneinfluss. Zudem war der Roller mit einem falschen Versicherungskennzeichen versehen.

Um kurz nach 17 Uhr war einer Streifenwagenbesatzung der Rollerfahrer auf der Isenstedter Straße wegen augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen. Von den daraufhin folgenden Anhaltezeichen ließ sich der 20-Jährige nicht beeindrucken. So versuchte er den mit Blaulicht und Martinshorn folgenden Einsatzwagen abzuschütteln, indem er auf einer Strecke von über drei Kilometer unter anderem über Fußwege und durch eine Parkanlage fuhr.

Als die Einsatzkräfte das Zweirad kurzfristig aus den Augen verloren, erreichte die Beamten die Unfallmeldung. Nach einer Blutentnahme auf der Wache wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Auf ihn kommt nun ein umfangreiches Verfahren zu.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell