Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Polizeibericht

Unfallflüchtiger in Niedersachsen gestellt

Minden (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Freitag, gegen 19.10 Uhr, in Minden wurde eine 62 Jährige leicht verletzt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, konnte aber später im Bereich Niedersachsen angetroffen werden.

Eine 62 Jährige befuhr mit einem Hyundai die Zähringerallee in Fahrtrichtung Stiftsallee. An der Kreuzung Zähringerallee/Sieben Bauern kam es zum Zusammenstoß mit einem VW. Der Fahrer des VW hatte die Vorfahrt nicht beachtet und war von der Straße Sieben Bauern in die Zähringerallee eingebogen.

Die 62 Jährige wurde leicht verletzt, ihr Fahrzeug war aufgrund des Frontschadens nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Nach dem Zusammenstoß flüchtete der VW von der Unfallstelle und konnte im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme, Zeugenbefragungen und weiterer Ermittlungen konnte das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges ermittelt werden. Angrenzenden Polizeidienststellen wurden informiert und in die Fahndung mit einbezogen.

Eine Streifenwagenbesetzung der Polizei Niedersachsen wurde wenig später auf das Fahrzeug im Bereich Lindhorst aufmerksam. Der 34 jährige Fahrzeugführer hielt nach den polizeilichen Anhaltezeichen an, versuchte zunächst aber noch zu Fuß zu flüchten. Er konnte von den Beamten gestellt werden. Ihm war bereits im Januar 2021 der Führerschein entzogen worden. Zum Zeitpunkt der Kontrolle war er stark alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke Leitstelle

Telefon: (0571) 8866-0 E-Mail: leitstelle.minden@polizei.nrw.de minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell