Responsive image

on air: 

Dennis Grollmann
---
---
nw_kalender_buch_datum
So holt ihr das Maximum aus Euren Urlaubstagen raus

Brückentage 2021 - geschickt geplant!

Rund 28 Tage haben die Bundesbürger durchschnittlich als Urlaubstage zu Verfügung. Wir zeigen Euch, wie ihr im kommenden Jahr das Maximum aus Euren Urlaubstagen rausholen könnt.

Aber aufgepasst: Diese Planung passt natürlich nur, wenn Ihr in NRW wohnt, Ihr am Wochenende nicht arbeiten müsst und überaus nette Chefs und Kollegen habt, die Euch ermöglichen alle diese Tage frei zu nehmen.

Und so viel schon mal vorab: 2021 ist kein gutes Jahr in Sachen Brückentage. Der Tag der Deutschen Einheit, der Tag der Arbeit, Weihnachten und Neujahr fallen auf Wochenenden...

Neujahr - Verlängertes Wochenende

Das Jahr startet direkt gut - mit einem verlängerten Wochenende. Neujahr fällt 2021 auf einen Freitag.

Ostern

Karfreitag fällt 2021 auf den 2. April, Ostermontag ist am 5. April. Wer vom 29. März bis zum 1. April Urlaub nimmt, bekommt mit 4 Urlaubstagen durch die Feiertage 9 freie Tage heraus. Oder Ihr nehmt Euch vom 6. bis 9. April Urlaub - auch dann kommt Ihr auf 9 freie Tage.

Himmelfahrt

Am 13. Mai 2021 (Donnerstag) ist Himmelfahrt. Nehmt vom 10. bis 14. Mai, also 4 Tage Urlaub - so kommt Ihr ingesamt auf 9 freie Tage. Wer nur ein verlängertes Wochenende plant, kann am 14. Mai Urlaub nehmen und hat immerhin 4 Tage frei.

Himmelfahrt bis Pfingsten

Wenn Ihr die Feiertage an Himmelfahrt Pfingsten kombiniert, könnt Ihr bis zu 12 freie Tage rausholen. Wenn Ihr zwischen dem 14. und 21. Mai 6 Tage Urlaub einreicht, locken 12 freie Tage. Mit 4 Urlaubtagen kommt Ihr auf 9 freie Tage, wenn Ihr zwischen dem 25. und 18. Mai Urlaub nehmt.

Fronleichnam

4 freie Tage mit nur 1 Urlaubtag - das geht 2021 an Fronleichnam (3. Juni). Dieser Feiertag fällt nächstes Jahr auf einen Donnerstag.

Allerheiligen - Verlängertes Wochenende

Der 1. November fällt 2021 auf einen Montag. Wer 1 Tag Urlaub einreicht, kann sich auf 3 freie Tage freuen.

Wer mitgerechnet hat, kennt das Ergebnis schon: Mit dem Einsatz von 16 Urlaubstagen könnt Ihr in 2021 insgesamt 37 Tage Zuhause bleiben.