Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
streaming-tipp

Der Streaming-Tipp der Woche

Zwei Frauen mit Popcorn, Chips und Fernbedienung

Egal ob Filmklassiker, „Must Watch“ oder Serien-Neuheit: Wir versorgen Euch jede Woche mit neuem TV-Nachschub für entspannte Tage auf dem Sofa. Hier empfehlen wir Euch unsere Highlights auf Netflix, Amazon Prime und Co.

Unser aktueller Tipp:

Little Women - Netflix

 

FSK: 0

Netflix

Dieser Film kommt mit einer wahnsinnig guten Besetzung. Emma Watson (Harry Potter), Florence Pugh (Black Widow), Laura Dern, Meryl Streep und der neue Hollywood Star Timothée Chalamet, der als neuer Leonardi DiCaprio bezeichnet wird. Es ist eine wirklich schöne Geschichte über die Liebe zwischen Schwestern und der Suche nach dem jungen Glück.

Die vier Schwestern leben in den USA im 19. Jahrhundert und kämpfen für ihre Rechte um ihre Träume verwirklichen zu können. Der wohlhabende Nachbarsjunge Laurie verdreht der ein oder anderen Schwester den Kopf.

Little Woman ist eine Romanverfilmung und ein kleiner Ausflug in eine andere Zeit, in der wir uns kurz verlieren können.

Christina Wolff - Moderatorin


Hier gibt's noch mehr Streaming-Tipps und -Reviews:

Neustarts im Januar

Gefühlt hat es gerade erst angefangen, da ist es auch schon wieder vorbei: das Streaming-Jahr 2021. Disney+, Amazon Prime Video und Netflix haben sich ins Zeug gelegt, um uns mit den spannendsten und unterhaltsamsten Bewegtbildern durch den Jahresausklang zu begleiten. Und nun geht es direkt weiter - Abonnenten der Streaming-Giganten dürfen sich auf ein neues Jahr voller Content freuen.

Netflix ohne Top-Start


Netflix lässt den Start ins Jahr eher ruhig angehen. Anstatt auf einen einzelnen Spitzenreiter zu setzen, präsentiert der Streaming-Dienst uns im Januar eher Underdogs. Ein gutes Beispiel dafür ist der Mystery-Thriller Verlorene Liebe, in dem eine Krimi-Autorin in das Netz eines Verbrechens gerät.

Quelle: Netflix

Über diese Produktion, die am 13. Januar erscheint, wissen wir bisher genauso wenig wie über die Serie The House. Die düstere Komödie erzählt in Stop-Motion-Animation die Geschichten dreier Bewohner desselben Hauses und startet am 14. Januar.
Ein weiterer interessanter Neustart am 28. Januar ist die Mystery-Komödie The Woman in the House Across the Street From the Girl in the Window, in dem Kristen Bell die Hauptrolle spielt. Es heißt also, abzuwarten - denn abgesehen von der 4. Staffel Ozark am 21. Januar scheint Netflix diesen Monat alles auf die Überraschungshits zu setzen.

Disney+ setzt auf Bekanntes


Der Disney-Streamingdienst mausert sich mehr und mehr zum zuverlässigen Allrounder. Nicht nur, dass sich das Repertoire um weitere Klassiker erweitert - gleich zwei Oscar-Gewinner erscheinen diesen Monat: zuerst das Drama Birdman am 07. Januar, dann noch Three Billboards Outside Ebbing, Missouri am 21. Januar - wir bekommen auch Neues geliefert: die Serie The Book of Boba Fett läuft den ganzen Monat mit wöchentlichen Veröffentlichungen weiter, und der Marvel-Kinofilm Eternals erscheint für alle Abonnenten ab dem 12. Januar. Genug Futter also, auf das sich Fans freuen können.

Quelle: Disney+

Gähnende Leere auf Amazon?


Amazon Prime Video scheint sich eine Auszeit zu nehmen. Zwar erscheint pünktlich zum Kinostart des neuen Matrix-Teiles die komplette Matrix Reihe auf dem Streaming-Dienst, und auch das einnehmende Drama Gone Girl kehrt ab dem 23. Januar zurück ins Angebot, aber abgesehen von der 5. Staffel der Familienserie This Is Us und der australischen Krimi-Serie Harrow mit Staffel 3 fällt kein Neustart direkt ins Auge. Wer weiß - vielleicht gibt es auch unerwartete Überraschungen. Ansonsten erfreuen sich Abonnenten ja bereits einem breiten Angebot an Filmen und Serien.